• • • verein.freiraum-salon.de • • • verein.freiraum-salon.de • • • verein.freiraum-salon.de • • •

Freiraumprogramm April – Juni 2018

Madeleine Milojcic & Marius Peters

Sonntag, den 17. Juni 2018 11:00 Uhr

Welch seltsame Saiten
Wie seltsam entgleiten
hier seltsame Vögel…
Gedichte, Geschichten von Daniil Charms

Daniil Charms (1905-42) ist der große Exzentriker der russischen Literatur. Seine ebenso bizarren wie makabren Miniaturen sind Kleinode des absurden Sprachspiels. Neben ihrem grotesken Witz ist vor allem die besondere Rhythmik ihr Markenzeichen und so ist es nur logisch, dass Madeleine Milojcic Charms zusammen mit dem Jazz-Gitarristen Marius Peters Tribut zollt.
Marius Peters – Gitarre
Madeleine Milojcic – Rezitation

Wir laden herzlich ein.

Eintritt 12€

zu reservieren unter:
Freiraum 0221 / 823 12 40, per mail über: freiraum@protect-data.de

Jazz im Salon DUO NUSS/NUSS Vater &Sohn

Freitag, den 22.Juni 2018 20:00 Uhr

Vater und Sohn spielen eine Mischung aus Jazzstandards und Eigenkompositionen.
Bereits mit sechs Jahren bekommt Benyamin Nuss Klavierunterricht. Inspiriert und gefördert wird er dabei von seinem Vater, dem Posaunisten Ludwig Nuss, und dessen Bruder Hubert, einem Pianisten, beides international renommierte Jazzmusiker und Komponisten. So wächst Benyamin nicht nur mit Musik unterschiedlicher Genres auf, sondern macht Klassik und Jazz regelrecht zu seiner Passion.

Benyamin Nuss – piano
Ludwig Nuss – trombone

Eintritt 15|8 €
Wir laden herzlich ein.

s. Jazzkalender http://www.nrwjazz.net/
zu reservieren unter:
Freiraum 0221 / 823 12 40, per mail über: freiraum@protect-data.de

Das Büro – Double- Feature J. J. Voskuil / Wolfgang Schiffer

Samstag, den 23. Juni 2018 11:00 Uhr, Sonntag, den 24.Juni 2018 17:00 Uhr

J. J. Voskuil / Wolfgang Schiffer

Haben Sie sich auch schon mal gefragt, wie eigentlich gearbeitet wird hinter den Bürotüren eines wissenschaftlichen Instituts? In einem einzigartigen Experiment gibt der Kölner Schriftsteller Wolfgang Schiffer dem Romanzyklus Das Büro von J. J. Voskuil, in seiner zeitlos absurden Komik eine Stimme – vom ersten bis zum letzten der sieben von Gerd Busse ins Deutsche übertragenen Bände.

Eintritt 5 €
Wir laden herzlich ein.
zu reservieren unter:
Freiraum 0221 / 823 12 40, per mail über: freiraum@protect-data.de

Tanz im Salon Emanuelle Soavi Compani

Donnerstag, den 28. Juni 2018 20:00 Uhr

Der zweite Abend der Gesprächsreihe Living Room beschäftigt sich mit der Verbindung von Tanz & Technologie. Wie verändern neue Medien die Beziehung zwischen Performern und Publikum? Was macht der Einsatz dieser Medien mit der Bühnenpräsenz der Performer?
An diesem Abend werden wir uns mit dem verschiedenen Tanzproduktionen beschäftigen, die mit dem Einsatz verschiedener Technologien arbeiten, u.a Skype, Videoprojektionen, Smartphones, PCs, Hologrammtechniken, etc. verwenden.

Eintritt frei
Wir laden herzlich ein.
zu reservieren unter:
Freiraum 0221 / 823 12 40, per mail über: freiraum@protect-data.de

Jazz im Salon Peter Protschka 4tet

Freitag, den 29.Juni 2018 20:00 Uhr

„Peter Protschka Quartet feat.
Der zeitgenössische Jazz ist eine höchst vitale und ja: auch swingende Musik! Das Peter Protschka Quartett spielt groovende, frische aber auch meditative und spirituelle Musik auf höchstem Niveau. Kommt und hört selbst! Enjoy.
Peter Protschka – trumpet/comp.
Alexander Schimmeroth – piano/comp.
Volker Heinze – bass
Dominik Raab – drums

Eintritt 15|8 €
Wir laden herzlich ein.

s. Jazzkalender http://www.nrwjazz.net/
zu reservieren unter:
Freiraum 0221 / 823 12 40, per mail über: freiraum@protect-data.de

Facetten Aron Neukamm & Friends

Samstag, den 16.Juni 2018 20:00 Uhr

Zum vierten Mal laden die Facetten zu einem bunten musikalischen Abend ein. Der Name ist Programm, sie spielen eigene Komposition, covern, rappen und singen – und bringen Überraschungsgäste mit.
Aron Neukamm & Friends

Eintritt 10|5 €
Wir laden herzlich ein.

zu reservieren unter:
Freiraum 0221 / 823 12 40, per mail über: freiraum@protect-data.de

Jazz im Salon DUO Scholly | Böhm

Freitag, den 15.Juni 2018 20:00 Uhr

Manchmal vereinigen sich die Farben von Gitarre und Piano zu einem silbrigen Klang, der an ein Spinett erinnert. Dann wieder fächern sie sich so in Höhen und Tiefen auf, dass es schwer fällt zu glauben, hier seien nur vier Hände am Werk. 2015 erschien Schollys und Böhms vielgelobtes gemeinsames Erstlingsalbum „Juvenile“.

Rainer Böhm Piano
Nobert Scholly Gitarre

Eintritt 15|8 €
Wir laden herzlich ein.

s. Jazzkalender http://www.nrwjazz.net/
zu reservieren unter:
Freiraum 0221 / 823 12 40, per mail über: freiraum@protect-data.de